Eine Shisha ist eine orientalische Wasserpfeife. Um eine Shisha rauchen zu können, wird ein spezieller Shisha Tabak benötigt. Diesen Shisha Tabak gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Eine Shisha besteht aus folgenden Teilen:

Aufbau einer Shisha

1. Die Bowl

Die Bowl ist ein Wassergefäss, das meistens aus Glas gefertigt ist. Die Bowl wird vor dem Rauchen mit Wasser gefüllt. Der Fuss der Bowl ist deutlich breiter als der Hals in den die Rauchsäule gesteckt wird.

2. Die Rauchsäule

Die Rauchsäule ist ein Rohr welches aus Metall gefertigt wird. Sie wird oben auf die Bowl gesteckt. Die Rauchsäule muss dabei ca. 2 bis 3cm in das Wasser in der Bowl hineinragen.
Die Shisha Schläuche auch Rauchschläuche genannt werden in die Rauchsäule gesteckt. Die Anschlüsse befinden sich meist in der Mitte der Rauchsäule. Es gibt Rauchsäulen mit bis zu 6 Anschlüssen.
Am oberen Ende der Säule wird der Tabakkopf befestigt. Er wird meist einfach aufgesteckt.

3. Der Tabakkopf

Der Tabakkopf einer Shisha besteht in den meisten Fällen aus Ton oder Keramik und ist in verschiedenen Farben und Formen erhältlich. Die Tabakköpfe haben meist zwischen einem und fünf Löcher, die den Rauch über die Rauchsäule in die Bowl leiten.
Oben in den Kopf wird der Shisha Tabak gelegt, der durch ein Stück Alufolie oder ein Sieb abgedeckt wird. Auf die Abdeckung wird dann die Shisha Kohle gelegt.

4. Der Shisha Schlauch

Der Shisha Schlauch wird, wie oben erwähnt, an die Rauchsäule gesteckt. Die Schläuche gibt es in diversen Ausführungen, Farben und Materialien. Das Ende des Schlauch ist meist aus Holz oder Metall gefertigt. In das Ende kann bei Bedarf ein Mundstück gesteckt werden.